Gang kracht laut rein

Aus Golf 1 und Golf Cabrio Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel betrifft:
Modell: Cabrio
Motor: alle
Baujahr: alle
Sonstiges: -


Das kennt der Ein oder Andere Cabby-Fahrer schon lange: das Geräusch beim flotten „Hochschalten“ oder „Herunterschalten“.


Meistens ist es der 2. Gang im Getriebe, der solche unschönen Synchronisationsgeräusche von sich gibt und damit andeutet, dass eine Getriebereparatur bald durchgeführt werden sollte. Tut man das nicht, riskiert man langfristig noch größeren Schaden.


Warum passiert das überhaupt ???


Nun, beim schnellen Schalten müssen die Synchronringe die zu schaltenden Gangräder abbremsen oder beschleunigen. Dies geschieht durch Reibung, verursacht durch das Anpressen der Synchronringe.

Synchroringe

Und irgendwann kommt dann, bedingt durch Schaltweise des Fahrers und auch durch kilometerbedingte Abnutzung der Zeitpunkt, dass das Material abgenutzt ist am Synchronring. Dann krachts beim Schalten.

Als nächster Schritt steht der Getriebe Ein- und Ausbau an und das Zerlegen des Getriebes.

Getriebehälfte abmontiert


In dem Zuge sollte dann vieles an Einzelteilen im Getriebe mit überprüft werden, um nach Zusammenbau und Instandsetzung wieder eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten.

Einzelteile des Getriebes
Innereien
Gabel, Ausrückstange usw.

Was gibt es für Alternativen? Ein teures Tausch-Getriebe von VW? Das muß nicht sein! Denn wird es fachmännisch zerlegt und instandgesetzt, spart man sich viel Geld und das Getriebe ist wieder top funktionsfähig. Zusätzlich besteht sogar noch die Möglichkeit, den Achsantrieb und/oder die Gangabstufungen zu modifizieren, was natürlich bei leistungsgesteigerten Motoren oder Umbauten nicht unwesentliche Vorteile bringen kann.

Antriebsstrang



Referenzen & Weblinks

-- Powered by Pinky