Ölpumpe prüfen

Aus Golf 1 und Golf Cabrio Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel betrifft:
Modell: alle
Motor: alle
Baujahr: alle
Sonstiges: -

Benötigtes Werkzeug

  • Knarrenkasten
  • Schraubenschlüssel (10er, 13er usw.)
  • Neue Ölwannendichtung
  • Auffangbehälter für Öl
  • Fühlerblattlehre


Vorwort

Liefert die Ölpumpe zu wenig Druck, kann diese auf Verschleiß geprüft werden.


Vorgehen

Als erstes muss das Motoröl abgelassen werden. Hierzu geeignetes Gefäß unterstellen. Größe sollte mindestens der Ölfüllmenge entsprechen (ca 4 Liter). Anschließend Ölwanne abschrauben (Schrauben mit 10er Schlüsselweite ringsum)

Oelpumpe-1.jpg
  1. Verschlußdeckel
  2. Dichtung
  3. Ölmeßstab
  4. Einführtrichter (bricht gern)
  5. Rücklaufsperrventil (5 Nm Anzugsdrehmoment)
  6. Öltemperaturgeber
  7. 0,3 Bar Öldruckschalter (Braune Isolierung, blau/schwarzes Kabel)
  8. 1,8 Bar Öldruckschalter (Weiße Isolierung, gelbes Kabel)
  9. 25 Nm Anzugsdrehmoment
  10. Ölfilterflansch
  11. O-Ring
  12. Ölkühler
  13. 25 Nm Anzugsdrehmoment
  14. Ölfilter
  15. Zahnräder der Ölpumpe
  16. Ölpumpendeckel mit Überdruckventil
  17. 10 Nm Anzugsdrehmoment
  18. 20 Nm Anzugsdrehmoment
  19. Ölablassschraube (30 Nm Anzugsdrehmoment)
  20. Dichtring
  21. Ölwanne
  22. Dichtung
  23. Saugleitung
  24. Schwallwand
  25. Überdruckventil (27 Nm Anzugsdrehmoment)
  26. Ölspritzdüse (Nur 16V, G-Lader und >2 Liter Hubraum)
  27. Dichtung


Ist die Ölwanne demontiert, kann man die Ölpumpe entfernen. Dazu die Schrauben 9 und 17 entfernen, Ölpumpendeckel (16) abziehen und Ölpumpe vorsichtig nach unten herausziehen.

Nun geht es mit einer Fühlerblattlehre weiter.

Axialspiel

Oelpumpe-2.jpg
  • Verschleißgrenze:0,15mm


Zahnflankenspiel

Oelpumpe-3.jpg
  • Neu: 0,05mm
  • Verschleißgrenze: 0,20mm


Sind die Verschleißgrenzen erreicht, sollte die Pumpe ersetzt werden.

Einbau hierzu in umgekehrter Reihenfolge.

Beachtet werden muß nur, dass die Antriebswelle der Ölpumpe an der Spitze einen Steg hat.

Zahnräder beim Einbau verdrehen bis sie ins Gegenstück einspringt (Pumpe geht dann in endgültige Einbaulage).

Erst jetzt kann die Pumpe festgeschraubt werden. Andernfalls sieht man eine Lücke zwischen Block und Pumpe ;)


Referenzen & Weblinks

-- Powered by Schraubär