Leerlauf einstellen am 8V mit K-Jetronic (z.B. JH)

Aus Golf 1 und Golf Cabrio Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel betrifft:
Modell: alle
Motor: alle 8V mit K-Jetronic, JH
Baujahr: alle
Sonstiges: -

Um den Leerlauf am Motor korrekt einstellen zu können, müssen einige grundlegende Kriterien erfüllt sein. Diese finden sich im Anschluss an diesen Text. Es ist Explizit wichtig, dass alle Punkte erfüllt werden. Da andernfalls das Korrekte einstellen des Leerlaufes nicht, oder nur bedingt möglich ist.


Voraussetzungen:

  • Motor technisch i.O.
  • Motoröltemperatur unter 80°C.
  • Zündzeitpunkt korrekt eingestellt.
  • Ansaugkrümmer dicht. (Dichtung am Zylinderkopf).
  • Luftfilter nicht verschlissen.
  • Gaszug leichtgängig.
  • Elektrische Verbraucher ausgeschaltet.
  • ggf. Klimaanlage ausgeschaltet.


Richtige Motoröltemperatur

Motor auf ausreichend langer Strecke warmfahren. Öltemperatur muss unter 80°C liegen und die Kühlmitteltemperaturanzeige darf über die Normalstellung nicht hinaus um ein Anlaufen des Kühlerventilators auszuschliessen. Andernfalls Motor im Leerlauf abkühlen lassen.


Zündung prüfen

Sofern nicht im Vorraus bereits geschehen, Zündzeitpunkt prüfen und ggf. einstellen.

Fahrzeuge mit Klimaanlage

Bei Fahrzeugen mit Klimaanlage muss selbige ausgeschaltet werden. Das Abblendlicht muss eingeschaltet sein. Übrige Verbraucher sind auszuschalten wie etwa Heckscheibenheizung und Nebelschlussleuchte.

Fahrzeuge ohne Klimaanlage

Alle Verbraucher sind auszuschalten. Wie etwa Abblendlicht, Heckscheibenheizung und Nebelschlussleuchte.


Ölgasrückführung

Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung am Ventildeckel abziehen und zur Seite legen sodass keine Öldämpfe mehr in den Ansaugtrakt gelangen können (siehe Bild)

Kurbelgehäuseentlüftung


Hilfsmittel

Zur leichteren Einstellung des Leerlaufes kann nun ein Drehzahlmesser an Klemme 1 und 15 der Zündspule angeschlossen werden. Zur eventuellen CO Einstellung ist nun das CO Testgerät anzuschliessen.


Leerlauf

Motor fünf mal auf ~3000 U/Min bringen und in Leerlauf abfallen lassen. Leerlauf erst nach mindestens 2 Minuten prüfen.


Leerlaufprüfung

Leerlauf am Motor Prüfen. Sollwert bis Bj. 9.84 900...1000 U/Min. ab Bj. 10.84. 800..1000 U/Min. Mit geeignetem CO Tester ggf. CO Gehalt prüfen, CO 0.5...1.5%, und ggf. an den Einstellschrauben nachstellen (siehe Bild). CO Einstellschraube ist durch eine Plastikkappe verdeckt. Diese muss vorher entfernt werden.

Leerlaufeinstellschraube
Co-Einstellschraube


Leerlaufregelung und Anhebung

Nachfolgende Schritte betreffen nur noch Fahrzeuge mit Klimaanlage. Fahrzeuge mit Klimaanlage besitzen ein bzw. zwei Regelventile für die Leerlaufanhebung(1) und Regelung(2) (Siehe Bild) bei eingeschalteter Klimaanlage.

Regelventile


Leerlaufregelung (Klimaanlage aus)

Motor im Leerlauf mit ausgeschalteter Klimaanlage laufen lassen und Schlauch(3) des Leerlaufregelventils abdrücken (siehe Bild). Die Drehzahl des Motors darf sich nicht verändern.


Leerlaufregelung (Klimaanlage an)

Klimaanlage einschalten und Schritt Nr. 9 wiederholen. Die Drehzahl muss beim abdrücken des Schlauches abfallen. Kommt es hier nicht zu der erwarteten Funktion, muss das Ventil erneuert werden. Dazu den Schlauch vom Ventil abziehen, Stecker ablösen und das Ventil vom Halter lösen. Einbau in umgekehrter Reihenfolge.


Leerlaufanhebung

Die Funktion des Ventils für die Leerlaufanhebung liegt darin, den Leerlauf effektiv anzuheben sobald dieser droht, unter 700 U/Min zu sinken. Er wird auf ca. 1050 U/Min angehoben und fällt anschliessend auf den Sollwert wieder ab.


Leerlaufanhebung (Funktionskontrolle)

Klimaanlage bei laufendem Motor ausschalten und warten bis der Leerlauf sich stabilisiert hat. Nun alle möglichen Verbraucher bis auf die Klimaanlage einschalten. Wie etwa Abblendlicht, Nebelschlussleuchte, Heckscheibenheizung etc. und den Leerlauf auf etwa 700 U/Min herunterdrehen. Das Ventil sollte nun öffnen und den Leerlauf anheben. Mit einer Zange den Schlauch(3) vom Ventil abdrücken, der Leerlauf sollte wieder abfallen.


Leerlaufanhebung (Einstellung)

Alle Verbraucher abschalten, den Schlauch(3) der Leerlaufregulierung erneut abdrücken und den Leerlauf wieder auf den Sollwert zurückstellen. Zange wieder lösen. Der Leerlauf muss nun auf etwa 1050 U/Min ansteigen wobei das Ventil wieder schliesst und der Leerlauf auf seinen vorher eingestellten Sollwert herabfällt. Fertig

Das war es auch schon. ;)


Referenzen & Weblinks

-- Powered by Schraubär