Wissenwertes über AU und wie ich mit den Werten eine Diagnose stellen kann

Aus Golf 1 und Golf Cabrio Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel betrifft:
Modell: alle
Motor: alle
Baujahr: alle
Sonstiges: -

Wieviele haben öfters Probleme, die AU zu bestehen. Dann fängt es meistens an, woran liegt es. Meist wird dann kein AU-Ausdruck gemacht, weil es heißt, hat ja eh nicht bestanden.

Hier kleiner Tip, im Vorfeld gleich sagen, man besteht auf alle Fälle auf einen Ausdruck, auch wenn die AU nicht bestanden ist. Gleich in der Auftragserteilung schriftlich festhalten lassen.

So könnt ihr mit dem Ausdruck, wenn AU nicht bestanden wird, eine Werkstatt suchen, oder hier im Forum fragen.

Aus den Werten kann man nämlich viel über dem Motor bzw wie er arbeitet oder halt nicht :D schliessen.

Die Abgaswerte nach Kat sind immer sehr interessant und aufschlußreich. Damit kann ich im Vorfeld den Fehler einkreisen und eine vernünftige Diagnose stellen.


Kommen wir als erstes zu den Abgaswerten, die mich ohne weiteres durch eine AU kommen lassen. Zur AU sagt man auch, man macht eine 4 Gas Messung, CO, CO2, O2 und HC Messung. Wobei die HC Messung nicht AU relavant ist. Ich habe schon Fahrzeuge ohne Probleme durch eine AU laufen lassen, deren HC Wert um die 400 ppm lagen. Also hier die Werte, die bei einer bestandenen AU gemessen werden müssen:

Nach dem Kat im Endrohr gemessen, sind folgende Werte:

   CO : < 0,1%
   CO2 : >15%
   HC : < 20 ppm
   O2: < 0,2 %

Dazu kommt noch der Lambdawert : dieser sollte zwischen 0,97 und 1,03 liegen. Wobei Werte unter 1 zeigen, das das Benzin/Luftgemisch fett ist und bei Werten über 1 zeigt, das das gemisch mager ist. Lambda 1 wäre rein theoretisch der beste Wert, aber im Fahrbetrieb, bzw unter Last, ist eher so 0,97 der bessere Wert, sogar 0,85 wird im Rennsport gefahren. So mal als kleine Anekdote.



Vorm Kat im CO Röhrchen gemessen, sind folgende Werte:

   CO : 0,5 - 0,7 %, VW gibt hier noch ein + - 0,4% an, 

manche Fahrzeuge fahren mit 1,2 % CO vorm Kat einfach besser, der G60 Motor mag es lieber so um die 1 bis 1,1 %

   HC : < 100 ppm
   CO2 : < 15 %
   O2 : 0,5 bis 0,7 %
   Lambdawert : 0,98 - 1,02 sagen die Hersteller, Gesetzgeber sagt 0,97 bis 1,03 

Ganz interessant ist auch die Lambdasondenspannung. Lambdasonde abklemmen und wieder abklemmen ist doch eher Laiendiagnose :D Man muß es so hart sagen, da nehm ich auch kein Blatt vorm Mund. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist das einfach nichts. Also zur Lambdasondenspannung, Man muß wissen, das eine Spannungssprungsonde, die ist in Fahrzeugen bis ca 1998 verbaut, Spannungssprungsonden wurden danach und bis heute nur noch als sogenannte Monitorsonde oder wie man allgemein sagt, als Nachkatsonde verwendet. Arbeitsweise der Spannungssprundsonde: Sie erzeugt eine Spannung in Abhängigkeit des Sauerstoffsgehalt im Abgas vorm Kat.

Da der Kat O2 brauch, um die Schadstoffe umzuwandeln, wird heutzutage eine Monitorsonde benutzt, um den Kat zu überwachen. Misst die Nachkatsonde mehr O2, weiß man, Kat ist defekt.


Die Lambdasondenspannung bei einer Spannungssprungsonde sollte zwischen 0,1 und 0,9 V pendelnd sein.


Kommen wir jetzt zu Fehlerbildern bzw zu falschen Werten und deren Auswertung:


1. Fahrzeug


   CO : 0,562%
   CO2 : 15,23%
   HC: 171 ppm
   O2 : 0,2%
   Lambdawert : 0,989
   Lambdaspannung : 0,450 V statisch (feststehend)

Schauen wir uns die Werte an. CO ist deutlich erhöht, CO2 ist im grünen Bereich, HC deutlich erhöht, O2 ist noch im grünen Bereich, Lambdawert ist auch noch im grünen Bereich aber zeigt ein fettes Gemisch an. Die Lambdasondenspannung ist aber feststehend, sollte aber pendelnd sein. Aus diesen Werten ist eindeutig erkennbar, das die Lambdasonde oder deren Verkabelung defekt ist.


2. Fahrzeug


   CO : 0,002%
   CO2 : 13,35%
   HC : 12 ppm
   O2 : 2,9%
   Lambdawert : 1,157
   Lambdaspannung : 0,19V

Hier sehen wir, das die Werte voll daneben sind. CO hat Traumwerte und HC auch, alle anderen sind voll daneben.

Hier ist ein Einspritzventil defekt, spritzt nicht ein. Das sieht man am Lambdawert und der Lambdaspannung. Das Gemisch ist mit Lambda 1,157zu mager, daher mißt die Lambdasonde mit 0,19 V auch mager.


3. Fahrzeug


   CO : 0,014%
   CO2 : 15,08%
   HC : 895 bis 1200 ppm
   O2 : 0,38%
   Lambdawert : 0,988
   Lambdaspannung : 0,1 bis 0,9 V pendelnd

Hier hab ich Zündaussetzer oder Kompression ist nicht mehr die beste oder ein hängendes Einspritzventil, welches durchgehen auf ist. Das erkennt man am HC Wert sehr deutlich. Am Lambdawert sieht man das auch, das das Gemisch zu fett ist.


Somit kann man anhand des AU Ausdruckes, eine Diagnose stellen. Also immer auf einen Ausdruck bestehen.


Referenzen & Weblinks

Siehe auch:


-- Powered by Ghost & www.thecabriolet.com