Tür und Fenster einstellen

Aus Golf 1 und Golf Cabrio Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel betrifft:
Modell: Cabrio
Motor: alle
Baujahr: alle
Sonstiges: -

Egal ob es oben am Dreiecksfenster hereintropft , oder die Türscheibe nicht richtig anliegt meist liegts an nicht richtig eingestellten Türen (Verschleiß der Türbolzen, Tür hängt hinten, somit stimmt der ganze Winkel nicht mehr).


Anmerkung: Beim Stoffdach kommt oben noch ein kleines Problem hinzu: wenn der Stoff bis innen reicht saugt der sich durch Kapillarwirkung voll und es tropft hinein... dazu gibt es jedoch gesonderte Anleitungen.

Wenn es also nicht am hineinragenden Stoff liegt:

Das A und O dabei ist: erstmal müssen die Blechteile richtig zueinander sitzen. Die Scharniere sind nicht verstellbar, in dem Befestigungsloch ist höchstens 1mm Spiel. Als erstes schauen ob die Scharnierbolzen verschlissen sind (sehr wahrscheinlich). Dazu die Tür etwa 10cm weit öffnen und die Tür an der hinteren Unterkante anheben - ist dort Spiel vorhanden, beide Scharnierbolzen und Scharnierhälften erneuern!

Danach die Tür anpassen (durch biegen der Tür) bis rundherum gleichmäßige Spaltmaße vorhanden sind. Auch den Steg mit der Dreiecksscheibe biegen bis das alles richtig anliegt.

Erst dann das Fenster schließen und einstellen! Dafür muß man die Türverkleidung ab machen um an alle Einstellmöglichkeiten heranzukommen.

Die Scheibe hat einen Höhenanschlag: diesen erstmal so einstellen daß die Scheibe oben in nöchster Stellung noch 3-4mm von der Dichtung entfernt ist. Dann die Neigung einstellen, sodaß der Spalt oben absolut gleichmäßig ist. Die Scheibe nach vorn und hinten vermitteln, daß sie nicht zu stramm in der senkrechten vorderen Führung liegt. Die seitliche Neigung der Scheibe an der Tür-Unterseite einstellen. Nicht zu stramm gegen die B-Säule drücken lassen, sonst verschleißen die Gleitelemente der Scheibe schneller als man die Innenverkleidung aus und einbauen kann.

Diese Einstellungen immer wieder wiederholen bis die Tür mit Scheibe an der B-Säule sauber schließt.

Erst ganz zum Schluß den Höhenanschlag so einstellen, das die Scheibe oben bei geschlossener Tür soeben gegen das Gummi drückt.

Und Merke bei all diesen Einstellungen: Viel hilft nicht viel, sondern erhöht den Verschleiß extrem! Zuviel Anpreßdruck bringt kurzen Erfolg, kurz danach wird alles noch schlimmer und dann ist kein Nachstellbereich mehr da.


Übrigens: Die Scharniere könnten ewig halten, wenn die Leute sie einmal jährlich geölt hätten - nur leider denkt da kein Mensch bei der Inspektion dran. Die Scharniere sitzen aber außerhalb der Türdichtungen, sind also Wind und Wetter ausgesetzt und hätten somit mehr Aufmerksamkeit verdient.


Referenzen & Weblinks

-- Powered by Ulridos