Verrostetes Tankrohr austauschen

Aus Golf 1 und Golf Cabrio Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel betrifft:
Modell: Cabrio + Limo
Motor: alle
Baujahr: alle
Sonstiges: -

Ein völlig verrostetes Tankrohr - welcher Cabriofahrer kennt das nicht? Plötzlich plätschert's beim Tanken auf den Boden ... Das liegt beim Cabrio einfach daran, daß das Tankrohr original nur mit einem sehr dünnen Schutzlack versehen war und dank nicht vorhandenem Innenkotflügel ständigem Steinschlagbeschuss unterliegt. Meist merkt man es erst wenns zu spät ist ...

Benötigte Teile

Es gibt derzeit 3 Tankrohre fürs Cabby:

  • Originaltankrohr von VW Classic Parts, um 100 EUR, Passgenauigkeit tiptop: Erhältlich bei VW Classic Parts, Teilenummer "155201129C" für das Cabrio mit 55-l-Tank, Teilenummer "155201129B" für die lange Version für ältere Cabrios mit 45-l-Tank
  • Nachbau aus dem Zubehör für die Limo, passt ohne Anpassung bei den älteren Cabrios mit 45-l-Tank, muss bei den neueren 55-l-Tanks im Cabby etwas gekürzt werden, ca. 35 EUR, Passgenauigkeit mal gut, mal weniger. Erhältlich im Teilehandel oder z.B. bei eBay wie etwa hier: >Klick<


Weitere Kleinteile:

Erhältlich bei Classic Parts:

  • 155 010 024 P Kennschild (Aufkleber mit dem Bleifrei-Blabla), alternativ kann man auch 171 201 681 D verwenden, dieser Aufkleber ist jedoch ohne Aufschrift neutral schwarz
  • 171 201 119 E Dichtring für das 45l-Tankrohr 155 201 129 B aus "Moosgummi" (Dichtung zwischen Seitenwandblech und Stutzen)
  • 171 201 119 F Dichtring für das 55l-Tankrohr 155 201 129 C aus "Moosgummi" (Dichtung zwischen Seitenwandblech und Stutzen)

Erhältlich bei VW:

  • N 013 998 1 Senkblechschraube (Schrauben am Stutzen, 3 Stück erforderlich)
  • N 015 946 1 Sechskantblechschraube (Schraube Rohr an Radhaus)
  • N 011 666 15 Scheibe (Unterlegscheibe)
  • N 905 618 01 Schelle (Schelle zum Überlauf)
  • N 024 507 7 Schelle (Schelle zum Tank)

Vorbehandlung

Ich habe das Tankrohr mit drei Schichten Hammerite schwarz und nach der Trocknungszeit zusätzlich mit schwarzem Unterbodenschutz (Kautschukbasis) lackiert, um das nachfolgende zukünftig zu vermeiden. Dies ist absolut angeraten, auch bei den originalen VW-Tankrohren! Sonst kann man die Prozedur alle paar Jahre wiederholen ...

Ausbau des alten Tankrohrs

So sah es jedenfalls vorher aus:

Tankrohr-01.JPG
Tankrohr-02.JPG

Und das Altteil kam plötzlich in Einzelteilen raus, hätte nich gedacht dass das schon so schlimm ist!

Tankrohr-03.JPG

Der Ausbau ging dann ohne Zwischenfälle, sind nur 3x Kreuzschlitzschrauben unter dem Aufkleberring am Stutzen, eine Sechskantschraube am Rohr selber und halt die Schlauchschelle.

Tankrohr-04.JPG
Tankrohr-05.JPG

Auf dem rechten Bild sieht man den Längenunterschied der Tankrohre:

Oben das alte Tankrohr als kurze Version, wie sie bei den 55-l-Tanks der neueren Cabrios üblich war, unten die lange Version, wie sie bei der Limo und den älteren Cabrios mit 45-l-Tank verbaut wurde. Die lange Version (im Zubehör ist meist nur die lange Version erhältlich) lässt sich aber problemlos mit einer Metallsäge auf die Länge der kurzen Version absägen, sodaß diese dann auch wieder bei den 55-l-Tanks passt.


Einbau des neuen Tankrohrs

So sieht der Stutzen innen aus, schon viel besser! Der Durchmesser des kleinen Stutzens für den Überlaufschlauch passt an den vorhandenen Schlauch.

Tankrohr-07.JPG

Der Winkel passt prima. Die Halterung am Rohr zum Radhaus hin ist etwas ... "naja" ... aber passt. Meines Erachtens bietet es sich an, bei dem Verwesungsfortschritt auch direkt den Kraftstofffilter zu erneuern. Bei mir lag ein Gebrösel in den Leitungen ... das war allerhöchste Eisenbahn.

Tankrohr-08.JPG
Tankrohr-09.JPG
Tankrohr-10.JPG
Tankrohr-11.JPG
Tankrohr-12.JPG


WICHTIG: Man sollte die Gelegenheit bei einem Tankrohrwechsel gleich auch dazu nutzen, einen Blick in den Tank zu werfen, da sich dort in aller Regel bereits viel Rostdreck angesammelt hat, der früher oder später die Benzinpumpe töten wird (siehe Referenzen). Außerdem sollte man auch gleich den Benzinfilter mittauschen.


Referenzen & Weblinks


-- Powered by Mail Man G40, überarbeitet und ergänzt by Onestone